Meyer-Klein-Liebers

Besuchen Sie uns auch bei:

Ganns - Meyer - Klein Rechtsanwälte

Ganns · Meyer · Klein · Liebers Rechtsanwälte

Ganns - Meyer - Klein Rechtsanwälte

Soziales Engagement & Sport

Dog-Biathlon

Am 18. Und 19. April fand mit Unterstützung der Kanzlei der zweite internationale Dog Biathlon statt. Organisiert u.a. von Herrn Rechtsanwalt Andreas Liebers und mit finanzieller Unterstützung der Kanzlei nahmen 75 Teams, bestehend aus einem Mensch und einem Hund, an den spannenden Wettkämpfen in der Rennstadt Hockenheim teil.

Begleitet wurde die Veranstaltung auch von einem Team des Südwestfunks, die in der Landesschau darüber berichteten.
TV Spot des SWR Fernsehen (gesendet in der Landesschau) »

Auch im Hörfunk des SWR 3 wurde über diese Veranstaltung berichtet und ein Interview mit Herrn Rechtsanwalt Liebers geführt.
Radio Spot SWR »


Weitere Impressionen und Berichte sind auf der Homepage der Veranstaltung unter  www.dog-biathlon.de zu sehen.

13. Internationales Jugend-Dressurfestival Baden-Württemberg 2014

Vom 6.-9. Juni 2014 richtete der Reit-, Fahr- und Pferdezuchtverein Nußloch das 13. Internationale Jugend-Dressurfestival Baden-Württembergs aus. Für Ponyreiter wie für Junioren und Junge Reiter bot das Programm etliche Startmöglichkeiten. Die jungen Sportler konnten aus 23 Wettbewerben wählen.
Wir waren als Sponsoren mit dabei.

Internationales Jugend Dressurfestival Baden Wuerttemberg 2014

Rudern gegen Krebs 2013

Am 8 September 2013 fand bereits zum 4. Mal die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Heidelberg statt und unsere Kanzlei war wieder mit einer eigenen Mannschaft am Start. Insgesamt hatten sich 92 Boote zum Start gemeldet.
Unser Team bestand diesmal aus Herrn Herr Rechtsanwalt Oliver Meyer, Herrn Rechtsanwalt Andreas Liebers, Herrn Rechtsanwalt Andreas Hille, Herrn Rechtsanwalt Rüdiger Betz und Steuerfrau Sophie Micol.
Nach einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg im Vorlauf, schied unser Team nach hartem Kampf im Halbfinale gegen die späteren 1. und 2. Platzierten aus.
Mit den Erlösen der Heidelberger Regatta unterstützt die Stiftung das Projekt „Bewegung und Krebs“ am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg. Durch die Finanzierung der Therapeuten ist es erst möglich, ein begleitend zur Krebsbehandlung spezielles körperliches Trainings-/Bewegungsprogramm kontinuierlich anzubieten.
Hier sehen Sie unsere Mannschaft am 8.9.2013:

Rudern gegen den Krebs 2013

Rudern gegen den Krebs 2013

Rudern gegen Krebs 2012

Rudern gegen Krebs

"Rudern gegen Krebs" ist eine Serie von Benefizregatten zur Förderung der Initiative "Sport und Krebs". Ziel der Regatten ist es Spenden einzuwerben um möglichst vielen Krebspatienten die Teilnahme an diesem erfolgreichen therapiebegleitenden Projekt zu ermöglichen. Der Krankheitsverlauf, die Therapieverträglichkeit und die Lebensqualität werden für die meisten Patienten durch moderates Ausdauertraining im Rahmen des Programms "Sport und Krebs" spürbar positiv beeinflusst. Mehr dazu finden Sie auf der Homepage: "Rudern gegen Krebs"

Unsere Kanzlei unterstützt diese Initiative und war bei der Regatta in Heidelberg mit einer eigenen Mannschaft angetreten. Sie konnte dabei in einem Feld von 70 Teilnehmern den 5. Platz erringen - und das Training für das nächste Rennen läuft bereits! Am 8.9.2013 schickt sich unser Team an, erneut teilzunehmen und dieses Jahr im Kampf um die Medaillen "mitzumischen".

Hier sehen Sie einige Impressionen der letzten Regatta:

Ruderwettkampf Rechtsanwälte gegen die Justiz

Ruderwettkampf Rechtsanwälte gegen die Justiz

Im Sommer 2011 wurde die Idee geboren, eine Kurzstreckenregatta zu organisieren, bei der 2 Ruderachter aus den jeweiligen „Lagern“ der Juristerei gegeneinander antreten sollten.
Die Idee fand sowohl auf Seiten der Rechtsanwälte, als auch auf Seiten der Justiz großen Zuspruch. Schnell waren 2 Mannschaften zusammengesetzt und es wurde in den darauffolgenden Monaten gemeinsam trainiert.
Am 19.10.2011 fand das Rennen bei kühlem Herbstwetter auf dem Neckar statt. Unsere Kanzlei unterstützte den Achter der Rechtsanwälte hierbei mit Herrn Rechtsanwalt Klein und Herrn Rechtsanwalt Betz.

Hier sehen Sie einige Eindrücke des Rennens: